Die GEPABU wurde im Jahr 1982 von Leuten gegründet, welche in der sogenannten 68er-Bewegung engagiert waren. Dies hiess vor allem keine autoritären Strukturen zuzulassen, sozial verantwortlich zu handeln und die ökologischen Grenzen zu respektieren.

Das nahende Pensionskassen-Obligatorium veranlasste seinerzeit die GründerInnen eine Pensionskasse zu schaffen, welche die Alterssparkapitalien von Gleichgesinnten in sozial und ökologisch verantwortungsvoller Weise anlegen sollte, dies ohne auf eine marktübliche Rendite zu verzichten oder sich an irgendeine weltanschaulich oder religiös orientierte Institution zu binden.

Die schon zur Gründungszeit erstellten Anlagebestimmungen wurden laufend ergänzt und konkretisiert, haben sich jedoch inhaltlich kaum verändert. Sie sind im Anlagereglement detailliert umschrieben.

Wichtige Kennzahlen per 31.12.2015 können Sie der Zusammenfassung entnehmen.